Produkte aus PrestaShop zu Google Shopping übertragen

Als eine der besten Möglichkeiten, die Sichtbarkeit Ihrer Produkte in Google zu verbessern, bieten sich die Product Listing Ads (PLA) (besser bekannt als Google Shopping) an.
Um die Artikel in Ihrem PrestaShop zu Google Shopping zu übertragen benötigen Sie ein Google-Konto und ein Export-Modul im Onlineshop. Mit diesem Modul erstellen Sie den sogenannten Google Produktfeed, welcher Ihre Artikel für die Product Listing Ads beinhaltet.

Produktekriterien für Google Shopping

Damit ein Produkt zu Google Shopping übertragen werden kann, sollten je nach Land verschiedene Produktdaten erfasst sein. Eine genaue Übersicht der Daten ist in der Google Merchant Center Hilfe zu finden. Mindestens vorhanden sollen die folgenden

  • Artikelbild
  • Aussagekräftiger Produktname
  • Eigene Artikelnummer
  • EAN-13 Barcode
  • Hersteller

Ausserdem sollte Produkt am Lager vorrätig sein. Es ist auch möglich, Produkte zu exportieren die nicht diesen Kriterien entsprechen. Die Wahrscheinlichkeit ist dann jedoch hoch das diese durch die Qualitätskontrolle im Google Merchant Center fallen und abgewiesen werden. Das von mir empfohlene Modul prüft die relevanten Stammdaten und schliesst ungültige Produkte aus dem Feed aus. In den Moduleinstellungen unter „Feed management > Product exclusion rules“ kann man jedoch anpassen, unter welchen Bedingungen ein Produkt als ungültig angesehen und aus dem Feed ausgeschlossen werden soll.

Google Merchant Center

Sofern Sie bereits ein Google-Konto besitzen, können Sie sich mit diesem im Merchant Center anmelden. Beim ersten Aufruf müssen Sie zunächst Ihr Land auswählen und die Nutzungsbedingungen bestätigen.

Datenfeeds

Hier sehen Sie Ihre eingerichteten Artikelübertragungen (Feeds) an Google Products. Ist ein Feed im Onlineshop erstellt, muss er anschliessend im Merchant Center eingerichtet werden. Der Feed sollte mindestens einmal pro Tag aktualisiert werden. Sofern sich die Preise und Produktverfügbarkeiten häufiger ändern, sollte das Aktualisierungsintervall erhöht werden.

Die Spalte „Status“ gibt an, wie viele der PrestaShop Artikel aus dem Datenfeed bei Google Shopping gelistet werden.

Diagnose von Artikeln

Im Google Merchant Center können Sie den aktuellen Stand der Übertragung Ihrer Produkte an Google Shopping prüfen.
Google Merchant Center DiagnoseUnter „Diagnose“ können Sie feststellen, bei welcher Ihrer PrestaShop Artikel Fehler bei der Übertragung zu Google Products aufgetreten sind. Werden Artikel als „abgelehnt“ gekennzeichnet, gab es in der Regel ein Problem mit den Daten dieses Produktes.

Richtlinien für das Google Merchant Center

Bevor man als Händler seine Produkte in Google Shopping einstellt, sollte man sich mit den Richtlinien für das Google Merchant Center vertraut machen. Google prüft die Einhaltung der Richtlinien und bei Nichbeachtung kann es zur Aussetzung der Produkteschaltung oder sogar zur Sperrung des Kontos kommen. Wichtig ist beispielsweise, dass man im eigenen Onlineshop klare Richtlinien zur Rücksendung der Ware hinterlegt hat.

Avatar

André Rühle

Hallo, mein Name ist André Rühle, E-Commerce Freelancer aus St. Gallen, Schweiz. Ich bin spezialisiert auf Onlineshop-Lösungen mit PrestaShop.

Kommentieren

Wir freuen und auf Ihren Kommentar! Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.