Erweiterte Lagerverwaltung & Einkaufsbestellungen mit PrestaShop 1.6

PrestaShop bietet mit der Option „Erweiterte Bestandsverwaltung“ bereits im Standard eine komplette Lagerverwaltung an. Diese muss zuerst aktiviert werden. Dazu wählt man unter „Voreinstellungen“ > „Produkte“ im Bereich „Artikel Lager“ die Optionen „Bestandsverwaltung aktivieren“ sowie „Erweiterte Lagerverwaltung aktivieren„. Dies schaltet eine Vielzahl von Optionen am Artikel sowie das neue Menü „Lager“ (unterhalb von Statistiken) frei.

Lager anlegen

Im ersten Schritt müssen Sie Ihre physischen Lagerorte unter „Lager“ > „Lagerort“ einrichten. Jeder Lagerort kann dabei an bestimmte Versanddienste und im Falle von Multishop an bestimmte Shops gebunden werden.

Artikel vorbereiten

Um bei einem Artikel die erweitere Lagerverwaltung zu nutzen, müssen Sie das Produkt bearbeiten und den Tab „Mengen“ öffnen. Dort muss die Option „Ich möchte die erweiterte Lagerverwaltung für dieses Produkt verwenden.“ aktiviert werden. Ausserdem müssen Sie „Die verfügbaren Mengen für den aktuellen Artikel und seine Kombinationen sind abhängig vom Lagerbestand (bei aktivierter erweiterter Lagerverwaltung).“ aktivieren, was dazu führt das die Lagermengen nicht mehr direkt in dieser Maske eingetragen werden können. Sie müssen nun die Lagermenge des Artikels einbuchen, so wie im nächsten Schritt beschrieben. PrestaShop erstellt von nun an für jede Lager-relevante Transaktion des Artikels automatisch eine Lagerbuchung. (Beispielsweise wenn eine Bestellung als „versendet“ markiert wird.)

Lagerbestände einbuchen

Im nächsten Schritt muss die verfügbare Menge jedes Artikel bzw. jeder Artikelvariante im entsprechenden Lager eingebucht werden. Unter „Lager“ > „Lagerverwaltung“ können Sie über „Artikel hinzufügen“ einen Artikel direkt in einem Lager einbuchen. Bei Varianten finden Sie die Schaltfläche „Details“ über welche Sie jede einzelne Variante aufrufen und dann einbuchen können. Beim hinzufügen der Menge wird die Angabe des Einkaufspreises bzw. der Fertigungskosten erwartet. Durch diese Angabe kann später der Lagerwert bestimmt werden. Über die Option „Für Verkauf verwendbar“ kann man steuern, ob die einzubuchende Lagermenge tatsächlich für Kunden im Shop verfügbar sein soll oder nur informativ geführt wird.

Einkaufsbestellungen erfassen

Zuerst muss zu jedem jedem Artikel die Informationen zum Lieferanten hinterlegt werden. Dies ist Voraussetzung damit unter „Lager“ > „Lieferaufträge“ Bestellvorschläge abgerufen und Einkaufsbestellungen erfasst werden können. Über „Einkaufsauftrag hinzufügen“ kann eine neue Einkaufsbestellung erstellt werden. Dabei kann man neben Währung und Sprache auch das Warenlager wählen, in welches der Lieferauftrag bei Wareneingang eingebucht werden soll.

Einkaufsbestellungen einbuchen

Bei Eingang der Warenlieferung kann die entsprechende Einkaufsbestellung in den Status „Teillieferung erhalten“ gesetzt werden. Nun steht für den Auftrag die Schaltfläche „Den laufenden Empfang der Ware aktualisieren“ zur Verfügung. Klicken Sie diese an um in der sich nun öffnenden Maske den Wareneingang dieser laufenden Bestellung zu aktualisieren. Die gelieferten Mengen werden dann direkt im Lager eingebucht und stehen für den Verlauf zur Verfügung.

Status von Einkaufsbestellungen

Unter „Lager“ > „Konfiguration“ kann man die Statuswerte der Einkaufsbestellungen anpassen. Sofern der Status einer Einkaufsbestellung „Lieferung erwartet“ beinhaltet, rechnet PrestaShop die erwartete Liefermenge der verfügbaren Artikelmenge hinzu. Somit sollte man „Lieferung erwartet“ deaktivieren, um die physisch noch nicht vorhandenen  Mengen noch nicht zum Verkauf freizugeben.

Lagerkorrekturen

PrestaShop erlaubt die manuelle Lageruchung für jeden Artikel oder jede Variante. Unter „Lager“ > „Lagerverwaltung“ kann für jeden Artikel der bereits einen Lagerbestand eingebucht hat eine manuelle Entnahme durchgeführt werden. Dazu wählt man die Option „Artikel entfernen“ welche sich neben der Schaltfläche „Artikel hinzufügen“ am rechten Rand der Artikelliste befindet. Die Option „Für Verkauf verwendbar“ steuert ob die entnommene Menge von der für den Verkauf eingebuchten Lagermenge entnommen werden soll.

Lagerbuchungen bei Verkaufsaufträgen

Für ein korrekte Abbuchung der Lagermengen bei Verkäufen braucht es zumindest 2 Bestellstatus. Der erste sollte die Bestellung auf „Bestätigt“ setzen, der Zweite auf „Versand erfolgt“.
 

Avatar

André Rühle

Hallo, mein Name ist André Rühle, E-Commerce Freelancer aus St. Gallen, Schweiz. Ich bin spezialisiert auf Onlineshop-Lösungen mit PrestaShop.

5 Comments

  1. Avatar
    Daniel Paeschkesays:

    Hallo Herr Rühle,

    ich habe gerade Ihre Informationen gelesen und gehofft etwas Neues zu erfahren. Ich bin dringend auf der Suche nach einer Lösung im 2h Rhythmus – Artikeldaten aus einem Warenwirtschaftssystem in einen Prestashop zu laden. Wie ich aber feststellen muss, gibt es keine Möglichkeit Artikelbestände zu importieren. Oder evtl. doch?

    Mit freundlichen Grüßen
    Daniel Paeschke

    • Avatar
      André Rühlesays:

      Hallo Herr Paeschke
      Vielen Dank für Ihre Frage. Ich habe Ihnen dazu eben gemailt. Der Abgleich von Artikelbeständen zwischen Warenwirtschaft und PrestaShop ist auf verschiedenen Wegen möglich (API, CSV Import via Script). Der Standard-Datenimport in der Admin Oberfläche von PrestaShop bietet jedoch keine Möglichkeit, die Bestände zu synchronisieren. Er ist auch nicht als Cron-Job einstellbar (um z.B. alle zwei Stunden automatisiert zu laufen). Hier braucht es also ein kleines PrestaShop Modul oder ein Script welches als Cron-Job alle 2 Stunden ausgeführt wird. Sie könnten sich z.B. dieses Modul ansehen, welches aber nicht mit der erweiterten Lagerverwaltung in PrestaShop zusammenarbeitet: http://addons.prestashop.com/de/export-module/17797-stocks-and-prices-via-csv-updater-stock-alerts.html

      Freundliche Grüsse
      André Rühle

  2. Avatar
    philipp maxsays:

    Guten Tag
    Ich hab soeben die Erweiterte Lagerverwaltung aktiviert und ein Lager erstellt. dem Produkt die Erweiterte lagerverwaltung zugewiesen und wollte nun unter Lager / Lagerverwaltung dem Produkt eine Menge hinzufügen. Nun kommt ein Fehler: Kein Lager ausgewählt, obwohl ich ein Lager ausgewählt habe? können sie mir weiterhelfen?

    • Avatar
      André Rühlesays:

      Haben Sie am Artikel unter „Lager“ einen Lagerort aktiviert? Der Artikel muss zuerst einem Lagerort zugeordnet werden, bevor die Lagerbuchung erfolgen kann.

    • Avatar
      GerhardPsays:

      Hatte das selbe Problem, bin draufgekommen, das unbedingt ein Einkaufspreis >0 eingegeben werden muss, sonst kommt genau diese Fehlermeldung. Sobald ich 0 als default drinnen stehen lasse, kommt diese Meldung.

Kommentieren

Wir freuen und auf Ihren Kommentar! Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.